Liebeskummer überwinden: So bekämpfst Du Deinen Herzschmerz

Ex-Zurück-Test

Hier klicken und Test machen!

Liebeskummer, jeder kennt ihn und jeder Mensch erlebt ihn mindestens einmal in seinem Leben.

In den meisten Fällen tritt der Trauerprozess auf, wenn man den Verlust einer unerfüllten oder verlorenen Liebe erlebt.

In diesem Beitrag erfährst Du alles Wissenswerte und meine besten Tipps, um den Herzschmerz zu bekämpfen.

BONUS: 5 schlimme Fehler, die dafür sorgen, dass Du Deine Ex-Freundin NIE WIEDER zurückbekommst! (Klicke hier, um das PDF herunterzuladen)

BONUS: 5 schlimme Fehler, die dafür sorgen, dass Du Deine Ex-Freundin nie wieder zurückbekommst! (Klicke hier, um das PDF herunterzuladen)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bekomme Deinen Liebeskummer in den Griff

Vorab folgender Hinweis: Es gibt kein Patentrezept gegen Liebeskummer!

Keine Frage, den Herzschmerz und die traurigen Gefühle möchte jeder gerne von sich abstreifen. Aber so einfach geht das leider nicht. Das weiß jeder, der schon mal verliebt war.

Dennoch musst Du jetzt die Möglichkeit nutzen, um Dich mit ihm auseinanderzusetzen.

Du musst versuchen, ihn in den Griff zu bekommen, denn nur dann hast Du Chancen auf Besserung.

Wenn Du Deinen Liebeskummer einfach ignorierst, kann das schwere emotionale oder physische Folgen haben. In manchen Fällen auch beides. Aber so weit darfst Du es erst gar nicht kommen lassen!

Was Liebeskummer genau ist, wie Du ihn erkennst und was Du dagegen tun kannst, verrate ich Dir jetzt.

Was ist Liebeskummer?

Liebeskummer ist eine sehr unschöne Phase, die viele Menschen insbesondere nach einer Trennung erleben oder wenn der Wunsch nach Liebe unerfüllt bleibt.

Jeder der davon betroffen ist hat ihn zu bewältigen.

Es führt kein Weg daran vorbei.

Im Volksmund ist der Liebeskummer auch unter folgenden Begriffe bekannt:

Liebeskummer ist schmerzhaft

Meist wird Liebeskummer von schmerzhaften und traurigen Gefühlen geprägt. Man fühlt sich oft hilflos und allein gelassen.

Nahezu jeder von uns hat ihn über die Jahre in verschiedener Form schon mal erlebt.

Für manche ist es sehr schwer damit umzugehen und sich von ihm zu erholen.

In extrem Fällen trauern die betroffenen sogar noch Jahre einer verflossenen Liebe hinterher.

Im Grunde ist der Herzschmerz harmlos, aber es gibt auch Ausnahmen. Das heißt, die Symptome und Reaktionen können bei jeder Person unterschiedlich sein.

Liebeskummer kann der Gesundheit schaden

In manchen Fällen kann Liebeskummer zu körperlichem Leiden oder gar psychischen Erkrankungen führen. Im schlimmsten Fall beides.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass man an Liebeskummer sogar sterben kann. In so einem extremen und seltenen Fall spricht man vom Broken-Heart-Syndrom.

Hierbei bricht aber nicht das Herz im übertragenen Sinne, sondern der Liebesschmerz hat tatsächlich gravierende Auswirkungen auf den Körper des Trauernden.

Was genau dahinter steckt, erfährst Du im folgenden Videobeitrag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die 4 Liebeskummer Phasen

Jetzt verrate ich Dir die vier Phasen, die während der Liebeskummer-Dauer auftreten.

1

Phase 1: Nicht wahrhaben wollen

In der ersten Phase des Liebeskummers wird versucht, die tatsächliche Situation zu verdrängen.

Das kann doch gar nicht sein, ist die typische Reaktion vieler.

Auch wenn beide Partner direkt an der Situation beteiligt waren, in der es zum Bruch kam, glaubt man nicht, dass dies tatsächlich zum Bruch der Beziehung geführt hat.

2

Phase 2: Aufbrechende Gefühle

Die zweite Phase von Liebeskummer zeichnet sich durch starke Gefühlsregungen aus.

Je nach Typ und Situation reicht die Bandbreite der Gefühle von Trauer über starke Verärgerung bis hin zu Hass.

Die dabei entstehenden Gefühle können sich sowohl auf den Ex-Partner beziehen, als auch auf Dritte sowie die eigene Person.

3

Phase 3: Neuorientierung

Nachdem die Situation erkannt und verarbeitet wurde, beginnt eine Phase der Neuorientierung.

Die Gedanken kreisen nicht mehr nur um den Ex-Partner, sondern beginnen langsam, wieder nach vorne zu blicken.

Mitunter kommt es vor, dass diese Phase genutzt wird, nun die während der Dauer der Beziehung unterdrückten Wünsche und Ideen neu zu bewerten.

4

Phase 4: Neues Lebenskonzept

In der vierten und letzten Phase von Liebeskummer nutzt man die Situation, um ein neues Lebenskonzept zu erstellen und umzusetzen.

Der alte Partner ist nicht mehr da, also kann man all die Dinge tun und lassen, die während der Beziehung so nicht möglich waren.

Veränderungen sind dabei in manchen Fällen übertrieben, nehmen jedoch im Laufe der Zeit wieder normale Ausprägungen an.

Woran erkennt man Liebeskummer?

Nachfolgend beschreibe ich Dir einige typische Anzeichen, die bei Liebeskummer auftreten.

Anzeichen Nr. 1: Stimmungsschwankungen

Du fühlst Dich nahezu depressiv oder hilflos und glaubst, Du kommst ohne Deine Ex nicht zurecht.

Aus kurzen Phasen mit Glücksgefühlen kannst Du direkt wieder in tiefe Trauer versinken.

Die Angst vor diesen teils heftigen Stimmungsschwankungen setzt Dir zusätzlich zu.

Anzeichen Nr. 2: Isolation

Dir gefällt es, Dich von Deiner Umgebung und dem Rest der Welt abzugrenzen. Nichts interessiert Dich mehr.

Wenn Deine Ex Dich nicht mehr will, dann willst Du auch keine anderen Leute mehr sehen.

Vor allem, wenn Dritte an der Trennung beteiligt oder zugegen waren, meidest Du deren Kontakt.

Anzeichen Nr. 3: Anhaltende Müdigkeit

Du bist die ganze Zeit müde. Die psychische Belastung und der damit verbundene Stress, welche durch die Trennung hervorgerufen wird, zehrt an Deiner Energie.

Ausreichender Schlaf ohne Unterbrechungen ist wichtig.

Jedoch wirst Du in der ersten Zeit das Geschehene sowie Deine Gedanken in Träumen verarbeiten und davon mitten in der Nacht wach werden.

Anzeichen Nr. 4: Appetitlosigkeit

Du hast keinen Appetit bzw. leidest unter Appetitlosigkeit. Selbst Dein Lieblingsessen macht Dich nicht glücklich.

Dein Körper und Geist lebt in dieser Zeit von den vorhandenen Reserven.

Je nach Dauer können diese jedoch bald erschöpft sein und Du wirst zunehmend schwächer.

Anzeichen Nr. 5: Unaufmerksamkeit und Konzentrationsprobleme

Du bist fast in jeder Situation abgelenkt, bist nicht wirklich bei der Sache und regelrecht wie hypnotisiert.

Deine Gedanken kreisen nach wie vor nur um die Beziehung und deren Bruch.

Wie konnte es dazu kommen, wie geht es nun weiter? Die Antworten darauf sind Dir wichtiger als alles andere.

Anzeichen Nr. 6: Zwangsstörungen

Du überprüfst ständig Deine E-Mails und Facebook-Seite oder Dein Smartphone, um zu schauen, ob Deine Ex Dir irgendwelche Nachrichten geschickt hat.

Sicherlich hat sie es nicht so gemeint, oder bereut es jetzt.

Nur nicht den Moment verpassen, in dem sie Dir eine Nachricht schickt.

Anzeichen Nr. 7: Den Tränen nahe

Du könntest jederzeit heulen sobald Du an Deine Ex-Freundin oder an eine gemeinsame Erinnerung mit ihr denkst.

Auch starke Männer werden hier schwach und können ihre Gefühle nicht verbergen.

Gemein, wenn sich Deine Freunde dann auch noch darüber lustig machen.

Wie lange hält Liebeskummer an?

Der Trauerprozess kann unterschiedlich lange anhalten.

Im Endeffekt liegt es ganz alleine bei Dir, wie lange Du ihn zulässt.

In den meisten Fällen hält der Liebeskummer einige Wochen an. Im Extremfall sogar bis zu einigen Monaten oder gar Jahre.

Mit intensiver Beschäftigung zu dem Konflikt kannst Du die Dauer jedoch verkürzen.

Anstatt täglich nur kleine Schritte in der Bewältigung nach vorne zu gehen, setzt Du Dich für mehrere Stunden intensiv damit auseinander.

Wichtig hierbei ist es jedoch, dass Du regelmäßig Pausen machst und Deine Gedanken und Schlüsse nochmals genau betrachtest.

Nach einem Spaziergang an der frischen Luft sieht vieles ganz anders aus und kann neu bewertet werden.

Ab wann wird Liebeskummer gefährlich?

Wenn Du nach knapp 6 Wochen keine Besserung spürst und noch immer Anzeichen für Liebeskummer hast, wie z. B. Appetitlosigkeit oder Konzentrationsprobleme, solltest Du Dir Hilfe suchen.

In dem Fall rate ich Dir einen Arzt aufzusuchen.

Wichtig dabei ist, dass der Arzt dem Du Dich anvertraust, neutral sein muss. Es darf nicht jemand aus dem Freundes-, Bekannten- oder Familienkreis sein.

Deine engen Freunde und Familienmitglieder sind zwar wie niemand anders um Dein Wohl besorgt, jedoch voreingenommen. In der ersten Phase des Liebeskummers mag dies noch tröstend sein.

Hält dieser jedoch länger als gewöhnlich an und leidest Du auch körperlich darunter, so ist ein fachlich versierter Arzt der deutlich bessere Gesprächspartner.

Ob ein Therapeut die richtige Wahl ist, musst Du selbst entscheiden. Nicht selten gibt es hier Wartezeiten und es wird mehr in Deinem Unterbewussten gewühlt, als zur Bewältigung der aktuellen Situation notwendig ist.

Tipps gegen Liebeskummer

Der Verlust eines geliebten Menschen und der Schmerz, der damit einhergeht, sollte keinesfalls ignoriert werden.

Während dieser Zeit spielen die Gefühle Achterbahn.

Wut, Hoffnungslosigkeit, Kummer, Liebe und Sehnsucht vernebeln einem den Verstand und man fragt sich: warum?

Jedenfalls solltest Du während dieser Zeit Dein Selbstwertgefühl wieder stärken. Dies ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Gehe Freizeitaktivitäten nach oder dem, was Dir Spaß macht.

Hier einige Tipps gegen Liebeskummer:

Tipp Nr. 1: Lass Deinen Gefühlen freien Lauf

Jeder Mensch, ob Mann oder Frau ist ein emotionales Wesen.

Was Du auf gar keinen Fall tun solltest, ist Deine Gefühle zu unterdrücken.

Es gibt absolut nichts, worüber Du Dich schämen müsstest!

Am besten ist es, wenn Du Dich mal so richtig ausheulst.

Nur wenn Du zu Deinen Gefühlen stehst, wirst Du in der Lage sein, diese zu verarbeiten.

Tipp Nr. 2: Schreibe Deine Gefühle auf

Deine Gefühle von der Seele zu schreiben kann helfen einen freien Kopf zu bekommen.

Zudem hilft es Deine Gedanken zu ordnen.

Am besten eignet sich ein Tagebuch, dass Du dafür verwendest.

Schreiben nimmt mehr Zeit in Anspruch, als das Denken und Reden.

Am langsamsten bist Du, wenn Du von Hand schreibst.

Dies ist zwar mit Aufwand verbunden, aber sehr hilfreich, um die wesentlichen Gedanken und Gefühle zu finden und zu notieren.

Tipp Nr. 3: Suche Dir einen Gesprächspartner

Suche Dir eine Person Deines Vertrauens, um über Deine Gefühle zu reden.

Achte darauf, dass es eine verständnisvolle Person ist.

Nachdem Du eine Person gefunden hast, gilt es, den richtigen Zeitpunkt zu wählen.

Gerade die ersten Gespräche können dabei deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, als zunächst gedacht.

Tipp Nr. 4: Lese ein Buch

Vielleicht wolltest Du schon seit längerer Zeit ein bestimmtes Buch lesen?

Jetzt ist die richtige Zeit dafür.

Ob Du ein Sachbuch zu diesem oder anderen Thema, einen Roman oder einen Reisebericht liest, ist dabei Dir überlassen.

Das Lesen hilft Dir, neue Gedanken zu finden und Deine eigene Situation mit anderen Augen zu betrachten.

Tipp Nr. 5: Geh regelmäßig an die frische Luft

Ein Spaziergang an der frischen Luft wird Dir gut tun.

Sieh zu, dass Du regelmäßig raus in die Natur kommst, in einen Wald, Stadt- oder Naturpark.

Falls Du einen Hund hast, nimm ihn mit. Wenn nicht, frag einen Freund.

5 SCHLIMME FEHLER

Trage Dich jetzt unten in meinen Newsletter ein und Du bekommst das PDF zugesendet:

Melde Dich zum Newsletter an und ich sende Dir das PDF:

Abmeldung vom Newsletter jederzeit möglich.

Das könnte Dich auch interessieren:

Ex-Zurück-Test: Wie hoch sind Deine Chancen?

Ex-Zurück-Test:
Wie hoch sind Deine Chancen?